Peer Forschung

Was ist Peer Forschung?

Menschen mit kognitiven Behinderungen wissen am besten, welche Art von Hilfe sie benötigen, um eine Webseite und Web-Inhalte besser zu verstehen. Sie sind Experten auf ihrem eigenen Gebiet. Deshalb spielen sie eine wichtige Rolle im Projekt. Nutzer mit kognitiven Behinderungen werden in allen Phasen des Projekts als Forscher einbezogen. 

"Als Peer-Forscher sage ich, was gut und was schlecht ist im Internet."
Paolo
Peer Forscher

Wie werden die Peer-Forscher in das Projekt eingebunden?

  1. Sie sind an der Recherche beteiligt, um herauszufinden, welche Kriterien die Easy Reading-Software erfüllen muss.
  2. Sie arbeiten mit den Entwicklern zusammen, um die Software zu testen und zu verbessern.
  3. Sie bewerten die Software als Nutzer.
"Wir arbeiten mit eine Gruppe. Zusammen, die. sagen was im lnternet schwierig ist.
Oder nicht klappt .wir möchten das auch Menschen mit Lernschwäche das können."
Monika
Peer Forscherin

Warum ist es wichtig, Nutzer mit kognitiven Behinderungen zu involvieren?

Peer Forscher können wissenschaftliche Forscher und Entwickler informieren, was sie brauchen und welche Themen oder Bereiche sie behandeln sollten. Die Einbindung der Nutzer stellt sicher, dass die Easy Reading-Software einfach zu bedienen ist und die Bedürfnisse der Nutzer im Alltag erfüllt.

"Nur ich kann sagen was für mich schwierig ist"
Franziska
Peer Forscherin

Wer sind unsere Peer-Forscher für das Easy Reading-Projekt?

Wir arbeiten mit 3 Gruppen von Peer Forschern zusammen: 

  • DART  (Schweden)
  • Proqualis (Österreich) 
  • PIKSL (Deutschland)

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.